#BahnWoche,
30 MIN

051: Frohes Neues, Sturm Burglind, Wettbewerb Schiene

Januar 07, 2018

Themen in dieser Podcast-Folge:

  • 00:00:20 – Frohes neues Jahr
  • 00:01:40 – Smalltalk zu Jahresbeginn (Vorsätze & Ziele)
  • 00:09:10 – ICEs sollen in Wolfsburg nicht mehr umplanmäßig durchfahren
  • 00:17:30 – Private Eisenbahnen machen sich für den Verkehrsträger Schiene stark
  • 00:20:30 – Burglind: Erster Sturm 2018 zieht über Deutschland
  • 00:27:40 – Zusammenfassung der Themen

Links zur Episode:

2 comments

  1. Henrik Baker sagt:

    Moin Jungs, und auch noch ein frohes neues Jahr 2018 🙂
    Zu eurem neuesten Podcast betreffend der Halteausfälle in Wolfsburg, bin ich nicht ganz eurer Meinung und verstehe auch ehrlich gesagt nicht, wieso ihr das so kleinredet.
    Hält der Zug auf der Strecke H-B nicht in WOB, dann muss der Gast erst noch gut eine Stunde nach Spandau fahren um dann wieder gut eine Stunde zurückzufahren. Also mindestens zwei Stunden gehen verloren. Auf dem umgekehrten Weg B-H gehen mindestens eine Stunde verloren. Wenn ich einen Termin in WOB habe, kann ich das locker vergessen, da nutzt auch kein Zeitpuffer. Oder wisst ihr von Sonderhalten die nach WOB eingelegt worden sind?
    Kann man dieses Problem denn nicht im Zeitalter der Digitalisierung besser im Cockpit visualisieren oder den Lokführer drauf hinweisen? Das wäre doch mal interessant zu wissen.
    Ansonsten macht weiter so mit eurem Podcast! 🙂

    1. Tim Grams sagt:

      Hey Henrik, danke für dein Feedback.
      Dir auch ein frohes neues Jahr. Wir wollten mit unserer Aussage und unserem Kommentar zu diesem Thema das alles keineswegs klein Reden. Wir finden es auch nicht gut, wenn ein Fahrgast Umwege aufgrund eines Fehlers machen muss. Uns ging es primär darum, dass bei 3 verfehlten Halten das Thema unglaublich groß gepusht wurde von allen Medien. Das hat uns nicht gefallen. Natürlich darf sowas so nicht passieren und auch daran arbeitet man.

      Wir hoffen mit dem Kommentar kommt das nochmal klarer rüber.

      Beste Grüße
      Lukas & Tim

Schreibe einen Kommentar

Scroll to top